logotype

 

 

Zugelassenes Chassis:  

Tamiya TT-01, TT-01E, TT-01R, TT-01D, TT-02, TT02S, TT02R, TT02D (beim TT-02R muss das Hauptzahnrad auf 70Z gewechselt werden!)

 

Mindest-Bodenabstand: 

5mm

 

Übersetzung:   

TT01: Nur Original Hauptzahnrad (61 Zähne) aus dem Baukasten Tamiya Art. 51004. Motorritzel 19 Zähne

TT02: Nur Original Hauptzahnrad (70 Zähne) aus dem Baukasten Tamiya Art. 51531. Motorritzel 22 Zähne

 

Tuning:

Jegliches Tuning (Aluteile usw.) ist erlaubt! Es muss aber das Original Kunststoff Chassis verwendet werden.

 

Elektronik: 

Regler freigestellt. Lenkhilfen (Gyro) sind nicht erlaubt.

 

Akku: 

NIMH 7,2V

Lipo 7,4V

HV Lipos dürfen verwendet werden, Ladeschlußspannung von 8,4V ist einzuhalten!

 

Motor: 

Cup Machine Art. 906052

03.12.17: Ab sofort werden für die Ränge 1-25 POOLMOTOREN ausgegeben. Diese werden am Renntag verteilt und am Ende der Veranstaltung wieder eingesammelt. Jegliches bearbeiten/verändern dieser Motoren ist nicht erlaubt! Für die jeweilige Saison wird eine einmalige Motor-Benutzungsgebühr von 5,00 EUR erhoben.

Am Regler muss für den Motor eine T-Stecker-Buchse vorhanden sein:

 

Reifen:

Neu 2017: Schumacher Sorex 28RK Komplettrad XG-28RK oder XG-28JB

Team Sorex 28R (Einlagen freigestellt)

 

Felgen:

Die Reifen müssen auf vorbildähnlichen Felgen (Tamiya) gefahren werden. Sogenannte „Dishfelgen“ sind nicht zugelassen. (Auch nicht mit Aufklebern die eine echte Felge zeigen)  Die Sorex Reifen haben 24mm Breite, dies bitte bei der Felgenwahl beachten. Wichtig: Das Komplettrad Schumacher Sorex 28 darf nur in Verbindung mit Felgenaufklebern die eine Felge imitieren gefahren werden! Siehe Forum.

 

Haftmittel: 

Es sind KEINE Haftmittel erlaubt. (Auch kein Bremsenreiniger, WD40 oder ähnl.) 

Einzig CS-Reifenreiniger sind zugelassen:

  • CS-Tire Clean Fix, Reifenreiniger C6431
  • CS-MZ1 Tire Cleaner, Reifenreiniger für Mini-Z C6450

 

Karosserie: 

Nur Tourenwagen/Sportwagen Karosserien (möglichst Tamiya) KEINE nicht originalgetreuen Karosserien (z.B. Protoform, HotBodies etc.) Scheiben durchsichtig oder getönt. (Nicht in Wagenfarbe lackiert)

 

Renndauer/Ablauf:       

Am Renntag wird ein Qualifying über 15 Minuten gefahren, in diesem werden die 3 schnellsten zusammenhängenden Runden ermittelt. Das Ergebnis aus diesem „Qualifying“ ergibt dann die Startposition/Gruppeneinteilung für die dann folgenden 3 Finalläufe über jeweils 12min. Alle 3 Finalläufe werden gewertet.

Da nach Runden und Zeit gewertet wird, kann auch ein Fahrer  der B (oder C, D...) Gruppe Gesamtsieger werden.

Die Entscheidung in wie vielen Gruppen gefahren wird, obliegt dem Veranstalter. Das Qualifying kann vom Veranstalter gekürzt werden, wenn es der zeitliche Ablauf erforderlich macht. 

Je nachdem wie viele Läufe pro Saison gefahren werden, gibt es Streichergebnisse. (Ab 6 Läufen/Veranstaltungen sind es 2 Streichresultate). Punktevergabe nach DMC (121er Regel)

 

Sinn des TT-01 Cups:

Möglichst gleich schnelle Fahrzeuge mit moderater Geschwindigkeit und schönen (Scale) Karosserien. Einsteiger freundlich und geringe Kosten. (Material schonend)

Spaß haben!

 

Stand Dezember 2017

 

 

 

 

Tamiya TT-01 mit Audi R8 Karosserie