Der richtige Sender???

Fragen zu Elektro und Verbrenner Onroad RC-Cars
Antworten
CrasyRc
Beiträge: 14
Registriert: Sa 19. Mai 2018, 20:31

Der richtige Sender???

Beitrag von CrasyRc » Mi 30. Mai 2018, 11:35

Moin zusammen,

Ich stehe gerade vor dem Kauf eines neuen Senders.

Die Frage ist welchen nehmen?

Sanwa in der High End Variante M12 ist mir einfach viel zu teuer!

Interessant vom Preis und Ausstattung finde ich die Absima Cr3p.
Vom Preis her infrage kommt auch noch die Sanwa MX-V.

Fragt sich nur ob der höhere Preis gerechtfertigt ist, oder es nur um den Namen Sanwa geht der mich dann ca.40€ mehr kostet?

Vielleicht habe ich auch nicht den vollen Umfang der Funken im Blick und jemand von euch sagt, wenn du eine Funke bis 100€ willst dann nimm auf jeden Fall die und die!

Über eine rege Diskussion würde ich mich freuen.

Gruß Patrick

Carlo
Beiträge: 44
Registriert: Di 9. Jan 2018, 21:55

Re: Der richtige Sender???

Beitrag von Carlo » Mi 30. Mai 2018, 18:10

Hallo Patrick,

ich bin zu meinem ersten Rennen mit einer Carson-Funke angereist und es war wirklich extrem schwierig, das Auto präzise und konstant zu fahren. Zusätzliche Faktoren wie unzureichende Fahrpraxis und ein billiges Servo machten es nicht besser. Beim zweiten Rennen hatte ich die Sanwa MX-V und ein vernünftiges Servo im Gepäck und es ging schon deutlich besser. Zu den Absima-Funken kann ich nicht viel sagen. Es fährt sie halt kaum jemand. Aktuell bekommst du eine MX-V mit zwei Empfängern für 100 €, was ein ziemlich guter Kurs ist, da der Empfänger einzeln schon ca. 60 € kostet. Allerdings steht der Nachfolger MX-6 schon in den Starlöchern.

Beste Grüße
Martin

CrasyRc
Beiträge: 14
Registriert: Sa 19. Mai 2018, 20:31

Re: Der richtige Sender???

Beitrag von CrasyRc » Mi 30. Mai 2018, 19:34

Besten Dank für deine Antwort 👍🏻.

Ich fahre das Sawöx 1552mg denke dass ist schon Mal gut.

Das Problem ist einfach dass ich noch nie die Erfahrung auf Strecke mit einer guten oder günstigen Funke sammeln konnte.

Ein guter Servo macht Devinitiv Sinn, ich verstehe einfach den Unterschied bei den Funken nicht.
Leider steht da ja nichts von Übertragungszeit oder ähnlichem wie bei einem Servo.

Das bedeutet ich kann mir nicht annähernd vorstellen warum die eine gut und präzise sein soll und die andere nicht.

Für mich als Leihe steht da nur 2,4Mhz und gut.
Das haben heute ja alle.

Bin da vielleicht zu Doof oder so!?!

Hat den z.b die Sanwa MX-V die gleich für Übertragung wie die m12s?

Dann wäre meine Entscheidung klar 😉.


MfG Patrick

roktan
Beiträge: 138
Registriert: Sa 6. Nov 2010, 10:01

Re: Der richtige Sender???

Beitrag von roktan » Mi 30. Mai 2018, 20:55

Hi

mal so als Alternative zu den Sanwa-Fanboys

https://www.google.com/search?q=hitec+l ... =firefox-b

Gruß Rolf

Cord
Beiträge: 2
Registriert: Mi 26. Sep 2018, 12:24

Re: Der richtige Sender???

Beitrag von Cord » Fr 5. Okt 2018, 06:41

Im Prinzip sind alle "Marken Sender" gut.
Ich hatte zuerst Spektrum DX3r und war damit lange zufrieden, bei großen Veranstaltungen bekam ich trotz 2,4GHz Schwierigkeiten. Dies liegt wohl am verwendeten System des Channelhopping- D.H. die Kommunikation zwischen Sender und Empfänger hängt davon ab wie gut das wechseln der Kanäle softwareseitig organisiert ist.
Jedenfalls habe ich jetzt eine Sanwa (MTS) aus dem mittleren Preissegment und keine Probleme mehr.
Die Kriterien nach denen ich eine Funke aussuche sind natürlich Preis/Leistung, aber in erster Linie soll sie funktionieren.
Sie Sollte gut in der Hand liegen und nicht zu schwer sein.
Praktisch finde ich die Möglichkeit den Sender mit Akku zu betreiben im Notfall aber auch Batterien einsetzen zu können.
Die Einstellmöglichkeiten für Servoweg und Richtungsumkehr sollte vorhanden sein.
Expo habe ich anfangs benutz, brauche ich jetzt nicht mehr.
Ob man die schnellen Übertragungszeiten wahr nimmt oder nicht, lass ich mal dahin gestellt.

Wer Billig kauft, kauft zwei mal- gilt auch hier...

Antworten